Sikkens Quality Time

Hotels & More Konzept

Auftraggeber Hotel: Malerarbeiten im „Zuhause auf Zeit“


In Deutschland gibt es über 8.000 klassifizierte Hotels, das sind Hotels, die zwischen einem und fünf Sternen haben. Eine Menge Gebäude, die innen wie außen instand gehalten, renoviert oder erweitert werden. Hinzu kommen die Neubauten. Die Hotellerie ist nicht nur eine große sondern auch eine interessante Zielgruppe für Malerbetriebe. Mit dem Hotels & more Konzept bietet Sikkens ein differenziertes Konzept für das gesamte Haus, das nicht nur Hotelzimmer, Korridore und Nebenräume umfasst, sondern auch die hochfrequentierten Bereiche wie Empfang, Speisesäle, Restaurants und Konferenzräume mit einbezieht.

» Broschüre Hotels & more hier ansehen

In der Hotelbranche kommt es nicht nur darauf an, Räume gemäß ihrer Funktion, der Einrichtung und Architektur sowie dem Corporate Design entsprechend und als Wohlfühlerlebnis für den Gast zu gestalten. Für Sie als Malerbetrieb, der sich die Branche als neue Kundschaft erschließen möchte, gehört noch viel mehr dazu. Denn was Hoteleigner von ihren Mitarbeitern erwarten, fordern sie auch von Subunternehmern: perfekten Service. Daher sollte sich jeder Malerbetrieb im Vorfeld mit der Zielgruppe intensiv beschäftigen und sich fragen, ob er die folgenden Voraussetzungen besitzt bzw. sich aneignen kann

Hilton



Alle Fenster des Hilton Berlin wurden mit Sikkens Holzschutzlasur neu beschichtet.


Fünf Sterne Service

Sensibilität

Was Renovierungsarbeiten betrifft, sind Hotels hochsensible Objekte, da die Gäste und der laufende Betrieb so wenig wie möglich gestört werden dürfen. Hotels sind Orte, an denen sich Menschen wohlfühlen und Ruhe und Gastlichkeit finden wollen, sich verwöhnen lassen oder auch Tagungen und Seminare abhalten. Maler müssen sich darauf einstellen, dass sie in einem „Zuhause auf Zeit“ arbeiten und die damit verbundenen Vorgaben berücksichtigen. D.h. es kommt auf eine schnelle, trotzdem sehr genaue, möglichst diskrete und leise Arbeit an. Gegebenenfalls müssen Schmutzschleusen und Umleitungswege für Gäste eingerichtet werden. In einer Umgebung, in der Auftraggeber wie meist auch die Gäste gut gekleidet sind, ist es selbstverständlich, dass auch die Maler in sauberer und einheitlicher Kleidung erscheinen. Oft sind auch verschiedene Gewerke gleichzeitig tätig bzw. folgen direkt aufeinander. Die zeitlich genaue Abstimmung mit Elektrikern, Tischlern, Installateuren, Trockenbauern oder Fliesenlegern auf der einen und dem Auftraggeber auf der anderen Seite ist also von grundlegender Bedeutung. Aber nicht nur die zeitliche Abstimmung ist wichtig, sondern es sollten auch konkrete Qualitätsvereinbarungen getroffen werden. „Bei Trockenbauern zum Beispiel“, so Paul Gerrits von Pellikaan, einem Generalunternehmer, der u.a. auf Hotels spezialisiert ist, „gibt es Qualifizierungen der Kategorien Q 2 bis Q 4. Q 2 bedeutet für die Trockenbauer, dass kleine, mit bloßem Auge erkennbare Mängel vorhanden sein dürfen. Für die nachfolgenden Malerarbeiten bedeutet dies jedoch erhöhten Mehraufwand. Maler sollten also vor Beginn der Arbeiten mindestens Q 3 vereinbaren.“ Malerbetriebe sollten außerdem zeitlich und personell flexibel sein. Zeitlich, weil es auch Spät- und Nachtschichten geben kann. Personell, weil große Objekte viel Manpower benötigen. Beide Faktoren spielen eine Rolle, wenn aufgrund von Veranstaltungen oder Messen Aufträge verschoben werden.

Fachliche Kompetenz

Passieren größere Fehler, kann dies schnell Auswirkungen auf den Gesamtzeitplan haben. Um dies zu vermeiden, gilt es vorab die Räume auf ihre jeweiligen Oberflächen hin zu prüfen. Die Maler sollten sich mit verschiedensten Untergründen und Beschichtungssystemen auskennen. Denn vielleicht ist der Zeitplan so straff, dass Oberflächen nur einmal beschichtet werden können. Hier sollte sich der Malerbetrieb nicht scheuen, Experten hinzuziehen, die in jeder Bauphase sowohl produkttechnisch als auch verarbeitungstechnisch beraten und ggfs. auch an Besprechungen teilnehmen, um schnell und unkompliziert helfen zu können. Marken wie z.B. Sikkens haben dafür ein eigenes Team, das bundesweit aufgestellt ist und daher schnell an Ort und Stelle ist. Paul Gerrits empfiehlt den Malerbetrieben, dass sie dem Auftraggeber anbieten, ein Musterzimmer zu streichen: „Dieses Musterzimmer, das der Auftraggeber als Referenz abnimmt, ist dann der Qualitätsmaßstab für alle anderen Zimmer des Hotels.“

Im wahrsten Sinne des Wortes Kompetenz zeigen können Malerbetriebe mit Beratungskonzepten wie z.B. Hotels & more. Die Broschüre ist extra für solche Projekte vom Atelier der Farbe und Technikexperten erarbeitet worden. Maler können so bei einem möglichen Auftraggeber Gestaltungsbeispiele zeigen, Farbberatung anbieten, selbst extravagante Farbwünsche dank eines großen Farbtonangebotes erfüllen und auch produkttechnisch qualitativ hochwertig beraten. Oft reicht die Vorstellungskraft bei Kunden nicht aus, sich anhand kleiner Bilder auszumalen, wie Farben wirken. Hier helfen große DIN A5-Farbtonmuster, die der Maler seinem Auftraggeber zur Verfügung stellen kann.

Nachhaltiges Arbeiten

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt: Idealerweise haben Sie als Malerbetrieb alle Wünsche des Auftraggebers erfüllt und gleichzeitig an die Zukunft gedacht. Soll heißen, Sie haben Produkte und Beschichtungssysteme verwendet, die lange farb- und materialbeständig sind. Nachhaltige Vertrauenswürdigkeit demonstrieren Betriebe, die für ihren Auftraggeber eine Projektdokumentation erstellen, in der die ausgeführten Arbeiten, verwendeten Farbtöne, die Produkte und ihre Eigenschaften aufgeführt sind. Auch hierbei kann Ihnen der Industriepartner behilflich sein. Selbstverständlich wichtig: die Kontaktdaten. „Ein Anruf und wir sind da“ sollte Ihr Wahlspruch sein, das gibt dem Kunden Sicherheit.

Personell und zeitlich flexibel

Haben Sie genug Zeit für ein solches Projekt? Manche Großprojekte dauern ein Jahr und länger. Haben Sie genug und vor allem kompetente Manpower? Hoteleigner wollen so wenig Fremdfirmenmitarbeiter wie möglich im Haus, die aber so schnell wie möglich fertig sein sollen. Die Renovierung großer Hotelanlagen dagegen bindet meist auch viele Mitarbeiter. Und anders als z.B. in Bürogebäuden, wo viele Oberflächen den gleichen Untergrund haben und Räume den gleichen Anstrich bekommen, kann es bei Hotels sein, dass fast jeder Raum anders gestaltet wird. Egal, ob Renovierung oder Instandhaltung, Modernisierung oder Neubau: Auch sonst eher selten geforderte Arbeitstechniken und Eigenschaften können bei Hotelarbeiten gefragt sein: z.B. wenn Gaubenfenster im Dachgeschoss von innen nicht zugänglich sind und Maler sich mit Seilzugtechnik wie Fassadenkletterer hinabseilen. Hier ist Schwindelfreiheit gefragt.

Selbst wenn es viele Anforderungen und Herausforderungen für Malerarbeiten in und an Hotels gibt, sollte doch eines überwiegen: Die (Vor)Freude, an interessanten und nicht- alltäglichen Orten zu arbeiten.

Service

Das was Sie erwarten, und noch viel mehr…

Sie wissen besser als jeder andere, was Service bedeutet. Darum bietet Sikkens Ihnen eine Service, der in jeder Hinsicht überlegen ist: sowohl beim technischen Support, bei der Projektunterstützung als auch in der Farbberatung. Arbeiten Sie mit Sikkens, und Sie bekommen mehr als Sie erwartet haben.

Wir unterstützen Sie gerne in den Bereichen:

  • Renovierung und Instandhaltung
  • Modernisierung
  • Neubau

Stets bestrebt, nachhaltige und ästhetische Lösungen für Ihr Projekt zu finden, finden Sie in Sikkens einen engagierten und hoch motivierten Partner!

  • Wir ermitteln die bestmöglichen Produkte für Ihr Objekt
  • Wir bieten Ihnen eine kompetente Farbberatung
  • Farbmusterbestellung
  • Sikkens Farbkonzepte
  • Wir begleiten Sie bei der Umsetzung Ihres Projektes
  • Partnerschaft bei Pflege und Wartung

Das Sikkens Verkaufsteam steht Ihnen als konstruktiver Partner immer gern zur Seite.